Deutsche Presse-Agentur

Mit einer erweiterten DNA-Analyse könnte die Fahndung nach der Heilbronner Polizistenmörderin einen entscheidenden Schritt vorankommen - bisher ist das aber gesetzlich verboten. Der Tübinger Humangenetiker Olaf Rieß hat sich jetzt dafür ausgesprochen, alle Abschnitte des vorliegenden Genmaterials zur Analyse freizugeben. In einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa sagte Prof. Rieß am Mittwoch: „Wenn es in der Strafprozessordnung erlaubt wäre, DNA-Analysen auch auf den kodierenden Teil, der für äußerliche Erscheinungsmerkmale verantwortlich ist, auszuweiten, bekäme man klarere Aussagen über das Aussehen von Tätern.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen