Christoph Daum
Christoph Daum sitzt auf dem Podium des Internationalen Trainer-Kongresses vom Bund Deutscher Fussball-Lehrer in Dresden. (Foto: Oliver Killig / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer starken ersten Halbserie in der Fußball-Bundesliga traut der frühere Erfolgstrainer Christoph Daum dem SC Freiburg die Qualifikation für die Europa League zu. „Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde hat sich eine solide Basis für den Klassenerhalt erarbeitet. Die Entscheidungsträger sorgen für Ruhe im Verein“, sagte Daum der Deutschen Presse-Agentur. Zudem impfe Coach Christian Streich seinen Spielern eine hohe Einsatzbereitschaft ein. Sogar ein Platz in der Europa League sei möglich.

Den Tabellensiebten 1899 Hoffenheim bezeichnete der 66-Jährige vor dem Start der Rückrunde am Wochenende dagegen als „Wundertüte“. Die Kraichgauer hätten die Abgänge von Leistungsträgern wie Nico Schulz, Kerem Demirbay oder Joelinton nicht kompensieren können und fänden nur phasenweise zur früheren Dominanz zurück, meinte Daum. Trainer Alfred Schreuder, Nachfolger des zu RB Leipzig gewechselten Julian Nagelsmann, „ist aufgrund fehlender personeller Alternativen gezwungen, Spieler auf für sie ungewohnte Positionen umzuschulen“.

Daum feierte in Deutschland seine größten Erfolge mit dem VfB Stuttgart, mit dem er 1992 deutscher Meister war, sowie mit dem 1. FC Köln. Die Rheinländer hatte er zuvor zweimal zur Vize-Meisterschaft geführt. Später wurde er mit Besiktas und Fenerbahce Istanbul mehrfach türkischer Meister.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Bundesliga-Tabelle

Kader 1899 Hoffenheim

Spielplan 1899 Hoffenheim

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen