Deutsche Presse-Agentur

Der neue Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, kann nach Überzeugung des Freiburger Erzbischofs Stephan Burger Menschen miteinander ins Gespräch bringen und den Dialog fördern. „Ich wünsche dem neugewählten Vorsitzenden, dass er mit Geduld, Ausdauer und Klugheit die Einheit unter uns Bischöfen und mit dem Heiligen Vater stärkt, damit wir uns als Kirche mit aller Kraft für die Menschen einsetzen können“, teilte Burger am Dienstag mit.

Zuvor hatte die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz den Limburger Bischof Bätzing zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Bätzing wurde für sechs Jahre gewählt, er tritt die Nachfolge von Kardinal Reinhard Marx an.

Mitteilung der Erzdiözese Freiburg

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen