Deutsche Presse-Agentur

Unter großer öffentlicher Anteilnahme ist in Winnenden das erste Opfer des Amokläufers Tim K. beigesetzt worden. Viele hundert Menschen gaben der Zehntklässlerin am Samstag das letzte Geleit. „Wir können die Tat nicht begreifen, die ihr den Tod brachte“, sagte der Priester in der katholischen Trauerfeier. „Im Augenblick wühlen in uns ziemlich viele Fragen.“ Unter den Trauergästen waren auch zahlreiche Mitschüler der Klasse 10d, die den Amoklauf und den Tod des Mädchens mitangesehen hatten. „Ihr seid jung und dürft weiterleben. Ich wünsche Euch, dass irgendwann die Freude in Euer Leben zurückkehrt“, sagte der Geistliche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen