Deutsche Presse-Agentur

Eine fünfköpfige Familie hat sich bei einem Dachstuhlbrand mit einem Schaden von geschätzt 500 000 Euro nahezu unverletzt aus dem Haus retten können. Lediglich der Vater habe durch die Rauchentwicklung bei Gaggenau eine leichte Vergiftung erlitten, teilte die Polizei mit. Ein Kaminrohr, durch das Rauch abgeleitet wurde, erhitzte sich am Donnerstag so stark, dass die umliegenden Materialien Feuer fingen. „Von dort aus griff das Feuer auf den Dachstuhl und die Holzfassade über“, schrieb die Polizei. Die Familie kam daraufhin bei Nachbarn unter.

Polizeimeldung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen