Deutsche Presse-Agentur

Wegen einer Ente hat ein Regionalzug im Landkreis Biberach eine Notbremsung hingelegt. Das Tier prallte am Donnerstagmorgen auf Höhe Warthausen gegen die fahrende Bahn. Durch den Schlag ging der Lokführer zunächst davon aus, eine Person erfasst zu haben, wie die Bundespolizei in Stuttgart mitteilte. Daraufhin stoppte er den Zug. Erst beim Eintreffen der Rettungskräfte löste sich der Vorfall auf. Die Passagiere blieben bei der Notbremsung unverletzt. Die Ente überlebte den Zusammenprall nicht. Die betroffene Strecke zwischen Biberach und Laupheim war für rund eine Stunde gesperrt.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen