Endspurt beim Lernen: Abiprüfungen im Südwesten beginnen

Lesedauer: 2 Min
Ein Schild mit der Auschrift «Ruhezone Abitur»
Ein Schild mit der Auschrift „Ruhezone Abitur“ in einer Schule. (Foto: Julian Stratenschulte/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Für etwa 52 600 Gymnasiasten im Südwesten beginnen in den kommenden Tagen die Abiturprüfungen. An den beruflichen Gymnasien geht es an diesem Freitag los mit dem Fach Mathematik - gut 19 100 Mädchen und Jungen sollten bis dahin noch kräftig büffeln. Am 18. April starten dann die etwa 33 500 Schüler der allgemeinbildenden Gymnasien mit dem Fach Deutsch. Die letzten schriftlichen Prüfungen sind am 2. Mai, wie das Kultusministerium am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

2017 haben nach Angaben des Statistischen Landesamtes 97,9 Prozent der Schüler der allgemeinbildenden Gymnasien die Prüfungen bestanden. Die Durchschnittsnote aller Prüfergebnisse habe bei 2,38 (2016: 2,39) gelegen. Die Bestnote 1,0 bekamen 2,0 Prozent der Mädchen und Jungen.

Im vergangenen Jahr hatten Einbrecher in einem Gymnasium in Stuttgart den Tresor geknackt und Prüfungsaufgaben für Englisch und Mathematik gestohlen. Daher werden die Abituraufgaben in diesem Jahr noch später als in den Vorjahren an die Schulen verschickt.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes

Pressemitteilung des Kultusministeriums

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen