Intensivtransporthubschrauber
Ein Intensivtransporthubschrauber fliegt in der Luft. (Foto: Julian Stratenschulte/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei dem Fenstersturz eines Zwillingspärchens in Filderstadt (Landkreis Esslingen) haben sich die Eltern in der Nähe der Kinder aufgehalten. „Die Eltern waren zum Unfallzeitpunkt im Haus“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Wo genau sie waren, wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen. Bislang werde aber nicht gegen sie wegen einer möglichen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt. Der Gesundheitszustand der 20 Monate alten Zwillinge war am Sonntag unverändert. Sie liegen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Das Zwillingspärchen war am Samstagmorgen beim Spielen aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Rettungshubschrauber brachten die Kinder ins Krankenhaus. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei nach bisherigen Erkenntnissen aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen