Deutsche Presse-Agentur

Der Automobilzulieferer ElringKlinger macht sich nach eigenen Angaben noch keine Sorgen wegen der Turbulenzen bei Opel. „Wir gehen davon aus, dass Opel nicht in die Insolvenz geht. Selbst für den Fall, dass dies passiert, werden bei Opel weiter Autos gebaut“, sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Wolf der „Automobilwoche“. Der Autozulieferer aus Dettingen/Erms (Kreis Reutlingen) fürchtet auch nicht, dass Opel die Rechnungen der Zuliefer-Betriebe bald nicht mehr bezahlen könne. „Opel hält sich an die vertraglich vereinbarten Zahlungsziele“, sagte Wolf. „Vorkasse ist nicht angezeigt.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen