Eisenmann will Kretschmanns Alter nicht zum Thema machen

Lesedauer: 1 Min
Susanne Eisenmann
Susanne Eisenmann (CDU), Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. (Foto: Marijan Murat/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die designierte CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann will das Alter von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) im Wahlkampf nicht zum Thema machen - sollte Kretschmann nochmal antreten. „Nein. Jugend ist kein Vorteil, und Alter ist keine Schande“, sagte Eisenmann der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Kretschmann ist 71 Jahre alt, bei der nächsten Landtagswahl 2021 wäre er 73. Eisenmann sagte, sie strebe nach einem respektvollen und fairen Wahlkampf. „Es geht darum, wer mit welchen Konzepten dieses Land kraftvoll in die Zukunft führen kann. Darum geht es - um Inhalte und Zukunftsfähigkeit. Aber nicht darum, Personen in irgendeiner Form wegen irgendetwas anzugehen. Das wollen die Wählerinnen und Wähler nicht, und das ist auch nicht mein Stil.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen