Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Mord an einer 82-jährigen Frau ist ein Einbrecher am Freitag vor dem Karlsruher Landgericht zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Der frühere Boxer soll bei seinem Beutezug im April 2008 in Walzbachtal (Kreis Karlsruhe) von der alten Frau in ihrem Haus überrascht worden sein. Ungeklärt blieb bis zuletzt, ob sich die Frau wehrte. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslängliche Haft gefordert, die Verteidigung hatte auf Körperverletzung mit Todesfolge plädiert. Nach Überzeugung des Gerichts war der 46-Jährige zum Zeitpunkt der Bluttat vermindert steuerungsfähig, weil er betrunken war und sich nicht unter Kontrolle hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen