Ein Blaulicht der Polizei
Ein Blaulicht der Polizei. (Foto: Lino Mirgeler/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Einbrecher haben in der Nacht zum Freitag in Neckarsulm und Mosbach Geldautomaten gesprengt. In Neckarsulm (Kreis Heilbronn) flohen zwei maskierte und mit Schutzkleidung ausgerüstete Männer nach der Sprengung mit einer bislang unbekannten Summe im Auto. Nach weiteren Angaben der Polizei kam es im nahen Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) eine Viertelstunde später zu einer Explosion, ebenfalls im Vorraum einer Bank, allerdings ohne den von den Dieben erwünschten Erfolg. Nach Zeugenaussagen waren die Täter zwei Männer. Sie zogen ohne Beute ab.

Da die Strecke zwischen Mosbach und Neckarsulm nicht in 15 Minuten zu bewältigen ist, geht die Polizei davon aus, dass es sich nicht um dasselbe Duo handelt. „Wir schließen aber nicht aus, dass sie zusammengehören“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten leiteten in Neckarsulm und Mosbach Großfahndungen ein, auch per Hubschrauber.

Mit den beiden aktuellen Fällen sind im Land- und Stadtkreis Heilbronn bereits fünf Automatensprengungen registriert worden. Das sei eine spürbare Steigerung im Vergleich zu vor zehn Jahren, sagte der Polizeisprecher.

PM

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen