Ehepaar aus Südwesten importiert aus Versehen giftige Spinnen - darunter eine schwarze Witwe

Lesedauer: 1 Min
Schatten einer Spinne
Giftige Spinnen hat ein Ehepaar aus Gärtringen (Kreis Böblingen) nach einem längeren Mexiko-Aufenthalt mitgebracht - allerdings ohne Absicht. (Foto: dpa/Julian Stratenschulte)
Deutsche Presse-Agentur

Giftige Spinnen hat ein Ehepaar aus Gärtringen (Kreis Böblingen) nach einem längeren Mexiko-Aufenthalt mitgebracht - allerdings ohne Absicht. In einem Überseecontainer mit Möbeln und Hausrat entdeckte ein Speditionsmitarbeiter mehrere Spinnen in einem Gartentisch, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Mitarbeiter vermutete darunter giftige Exemplare und alarmierte die Stuttgarter Feuerwehr. Diese brachte am Donnerstag einen Mitarbeiter des Zoologisch-Botanischen Gartens Wilhelma nach Gärtringen.

Der Experte identifizierte mehrere giftige Spinnen und fing sie ein. Darunter war auch eine Schwarze Witwe, die für Menschen gefährlich sein kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen