Deutsche Presse-Agentur

Die Tischtennis-Damen des ttc eastside sind am Sonntag mit einem 6:1-Heimsieg gegen den Bundesliga-Vorletzten TV Busenbach in die Meisterschafts-Rückrunde gestartet. Nach der Pokal-Finalniederlage gegen DJK Kolbermoor vor Wochenfrist brauchte der Gastgeber allerdings einige Anlaufzeit, um der Favoritenrolle gerecht zu werden. Die Berlinerinnen behaupteten damit die Tabellenführung mit 14:2 Punkten vor TuS Bad Driburg.

In beiden Doppeln zu Beginn der Partie lag eastside zurück. Auch in der ersten Einzelrunde hatte der ttc teilweise Probleme, konnte aber letztlich alle vier Partien durch Xiaona Shan, Nina Mittelham, Matilda Ekholm und Katrin Mühlbach zum 5:1-Zischenstand entscheiden. Den fehlenden sechsten Punkt zum Teamsieg holte in der zweiten Einzel-Runde Shan mit ihrem 3:1 gegen Tanja Krämer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen