Feuerwehr
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. (Foto: Patrick Pleul/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach drei Bränden in einer Nacht in der 7000-Einwohner-Stadt Bonndorf im Schwarzwald (Kreis Waldshut) ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Alle drei Feuer in der Nacht zum Mittwoch seien gelegt worden, teilte die Polizei mit. Der oder die Verursacher seien unbekannt. Die Polizei habe mit der Spurensuche und den Ermittlungen begonnen und bitte um Hinweise. Die Beamten gehen den Angaben zufolge davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen den drei Bränden gibt. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Die drei Brände ereigneten sich innerhalb von drei Stunden. Zunächst brannte der Dachstuhl eines Hauses. Zwei Stunden später ging ein Schuppen in Flammen auf. Danach brannte ein alter Bauernhof, der unbewohnt war. Drei Pferde wurden lebend aus dem Stall gerettet. Das landwirtschaftlich genutzte Gebäude mit Stall und Scheune brannte komplett nieder, das angrenzende Wohnhaus wurde durch das Feuer beschädigt.

Mehr als 100 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge stundenlang im Einsatz, ebenso wie Helfer von Rettungsdienst und Polizei.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen