Deutsche Presse-Agentur

Die SPD-Landtagsfraktion hat Vorschläge für eine Entzerrung der doppelten Abitur-Jahrgänge im Jahr 2012 vorgestellt. So sollten die Prüfungsstränge für die beiden Schülergruppen auseinandergezogen werden. Die Klausuren der Schüler, die nach neun Jahren auf dem Gymnasium das Abitur ablegen, könnten früher stattfinden, empfahl der bildungspolitische Sprecher Frank Mentrup am Freitag in Stuttgart. Werden diesen Schülern die Zeugnisse schon Ende März 2012 ausgehändigt, könnten sie ihr Studium bereits im Sommersemester beginnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen