Doppelhaushälfte nach Brand unbewohnbar: Hoher Schaden

Lesedauer: 1 Min
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. (Foto: Marcel Kusch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Feuer in Oberkirch (Ortenaukreis) hat eine Doppelhaushälfte stark beschädigt und einen hohen Schaden verursacht. Das Gebäude ist vorerst unbewohnbar, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die acht Bewohner konnten sich demnach aber rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Der Brand war am frühen Donnerstagmorgen ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit 95 Kräften im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro.

Mitteilung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade