Deutsche Presse-Agentur

Fußballer leben gefährlich, besonders im Schulsport. Wie die Unfallkasse Baden-Württemberg am Freitag mitteilte, passieren rund 38 Prozent aller Unfälle im Schulsport beim Fußballspielen. Grund: Fußball sei der beliebteste Sport; deshalb verletzen sich die meisten Schüler beim Kicken. Am häufigsten werden die Kinder vom Ball getroffen, knicken um oder stoßen mit einem Mitspieler zusammen. Platz zwei in der Unfallstatistik belegt Basketball mit gut 30 Prozent der Sportverletzungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen