Das Wetter zum Wochenende: Nebel, Frost aber auch viel Sonne

Lesedauer: 2 Min
Ein Spaziergänger mit Pferd ist vor Schwäbischer Alb unterwegs
Ein Spaziergänger mit Pferd ist vor Schwäbischer Alb unterwegs. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Zum Ende der Woche sind in manchen Regionen in Baden-Württemberg zarte Schneeflocken gefallen. Der Anblick sei aber von kurzer Dauer gewesen, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Freitag in Stuttgart. Die Schneefallgrenze habe wegen einer Kaltfront bei etwa 1000 Metern gelegen. Auf Fotos war zu sehen, wie etwa Teile des Hochschwarzwalds von einer leichten Schneedecke überzogen waren.

In der Nacht zum Samstag wird es frostig: Die Temperaturen sinken auf bis zu minus sieben Grad. Örtlich kann es glatt werden. Nachdem sich der Nebel aus der Nacht verzogen hat, scheint tagsüber viel Sonne. Im Norden halten sich auch mal dichtere Wolken am Himmel. Die Temperaturen liegen zwischen einem und sieben Grad.

Am Sonntag bleibt es grau mit vielen Wolken und örtlich Nebel. Dazu weht ein schwacher Wind aus Südwesten. Bei Höchstwerten zwischen vier und neun Grad wird es ein wenig milder.

Wetterbericht

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen