Daimler darf autonome Fahrzeuge auf Pekinger Straßen testen

Lesedauer: 2 Min
Mercedes-Sterne auf Autos
Deutschlands Spießer fahren einen Mercedes. Sie sind arrogant, ernst, unsportlich und nicht umweltbewusst — und positive Eigenschaften haben sie eigentlich nicht. Immerhin besitzen sie mehr Geld als die meisten anderen. (Foto: Sebastian Gollnow/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Daimler darf seine autonom fahrenden Autos künftig auch auf den Straßen der chinesischen Hauptstadt Peking testen. Als erster internationaler Autobauer habe man eine Genehmigung für den Betrieb von Level-4-Testfahrzeugen auf öffentlichen Straßen in der Stadt erhalten, teilte Daimler am Freitag mit. Level 4 ist die zweithöchste Stufe beim autonomen Fahren. Die Autos machen quasi alles allein, es sitzt aber ein Fahrer am Steuer, der eingreifen kann. Für den Test in Peking werden zwei V-Klasse-Großraumlimousinen speziell ausgerüstet und gekennzeichnet.

Daimler arbeitet bei dem Straßen-Test mit dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu und der Forschungsplattform „Apollo Open Source“ zusammen. Baidu forscht intensiv an selbstfahrenden Autos und kooperiert schon seit einigen Jahren auch bei anderen Themen mit dem Stuttgarter Autobauer. Daimler betreibt für Mercedes-Benz in Peking ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Daimler-Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen