Diese Corona-Zahlen sind in Baden-Württemberg jetzt wichtig - bei uns immer aktuell

Digital-Redakteur
Digital-Redakteur

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz  und der AIB-Wert bestimmen seit kurzer Zeit, ob in Baden-Württemberg neue Infektionsschutzregeln in Kraft treten. Nachdem das ganze Land monatelang auf die 7-Tage-Inzidenz gestarrt hatte, gelten jetzt neue Werte und neue Schwellen für Beschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese Werte geben an, in welcher Pandemiestufe sich Baden-Württemberg befindet. Wir haben die Daten für Sie technisch sichtbar gemacht und gleich "übersetzt", um Ihnen auf einen Blick zu zeigen, welche pandemische Lage im Südwesten vorherrscht.

Die neuen Werte kurz erklärt:

  • 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz:

Dieser Wert gibt an, wie viele Patienten innerhalb von sieben Tagen mit Covid-Symptomen in eine Klinik eingeliefert wurden. Hochgerechnet pro 100.000 Einwohner.

  • AIB-Wert

Dieser Wert gibt an, wie viele Betten auf Intensivstationen mit Corona-Patienten gefüllt sind

Ständig aktuell auf Schwäbische.de

Das Datenteam von Schwäbische.de hat die wichtigen Kennzahlen in einer Grafik zusammengestellt. Die Grafik zeigt immer die Zahlen aus den Veröffentlichungen des Sozialministeriums. Das Ministerium veröffentlicht an jedem Werktag gegen 17 Uhr aktuelle Zahlen, die für die neuen Regeln ausschlaggebend sind. 

Neue Regeln treten in Baden-Württemberg mit einer Alarmstufe und einer Warnstufe in Kraft. Bei niedrigen Werten gilt die sogenannte Basisstufe.

Die Bedeutung:

  • Basisstufe: unter 250 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind (AIB-Wert) und unter 8 von 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit Symptomen in eine Klinik eingeliefert worden sind - die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz. Solange gelten die bislang gültigen 3G-Regeln.
  • Warnstufe:  ab einer Hospitalisierungsinzidenz von mindestens 8 an fünf Werktagen in Folge oder AIB-Werts jenseits der 250 an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen. Dann haben Ungeimpfte nur noch mit einem PCR-Test Zugang zu bestimmten öffentlichen Bereichen. Zudem dürfen sich Ungeimpften nur noch mit dem eigenen Haushalt und mit fünf weiteren Personen treffen.
  • Alarmstufe:  390 Covid-Patienten auf Intensivstationen an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen erreicht oder überschritten oder die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge bei 12 oder darüber. Dann gilt die 2G-Regel für die  Öffentlichkeit. In diesem Fall dürfen sich Ungeimpfte nur noch mit dem eigenen Haushalt und einer weiteren Person treffen. Geimpfte werden nicht gezählt.

Die Grafik in diesem Artikel halten wir ständig aktuell. Wir empfehlen, den Artikel zu speichern, als Lesezeichen im Browser oder als Schnellzugriff auf dem Startbildschirm des Smartphones. So wissen Sie immer, welche Regeln in Baden-Württemberg gerade gelten.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen