Chemisches Experiment am Zigarettenautomaten scheitert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Mann hat in Freiburg versucht, durch eine chemische Reaktion die Metallhülle eines Zigarettenautomaten zu öffnen. Der Versuch vor einem Baumarkt misslang allerdings, wohl weil der 32-Jährige bei seinem Experiment gestört wurde. Wenige Tage später bemerkten Zeugen, dass in eine Ausstellungsgartenhütte vor dem Markt eingebrochen worden war, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In der Hütte entdeckten Beamte am Montag den 32-Jährigen. Bei ihm fanden sie die Substanz, mit der er vermutlich den Zigarettenautomaten manipuliert hatte. Weil der Verdächtige auch für weitere Diebstähle infrage kommt, sitzt er nun in Untersuchungshaft.

Polizeimitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen