CDU-Minister wollen Öffnungsschritte für Einzelhandel

Susanne Eisenmann (CDU) gibt ein Interview
Susanne Eisenmann (CDU) gibt ein Interview. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wie weiter mit dem Lockdown? Die Corona-Zahlen steigen wieder - und trotzdem soll es Lockerungen geben. Die Südwest-CDU hält bestimmte Öffnungen bei Einzelhandel und Angeboten im Freien für möglich.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

David Jocham macht sich große sorgen um seine Mutter. Dieser Bild entstand bei einem Besuch vor der Corona-Pandemie.

Mehrere Geimpfte in Lindau und Friedrichshafen mit Corona infiziert: So geht es den Betroffenen

Gleich 13 Bewohner des Ailinger Seniorenheims St. Martin haben sich mit dem Coronavirus angesteckt – und das, obwohl sie bereits vollständig dagegen geimpft sind. In Lindau gibt es sechs solcher Fälle. Die gute Nachricht: Die Krankheitsverläufe sind mild. Doch die Infektionen werfen Fragen auf.

Der Friedrichshafener David Jocham dachte eigentlich, dass seine Mutter mit der Impfung die Strapazen der Corona-Pandemie überstanden hätte. Dann kam vergangene Woche das positive Ergebnis des PCR-Tests.

 Keine neue nächtliche Ausgangssperre wird es vorerst im Landkreis Tuttlingen geben.

Ausgangssperre kommt: Das gilt ab Montag im Bodenseekreis

Baden-Württemberg will die angekündigte Notbremse der Bundesregierung schon mit einer Aktualisierung der Corona-Verordnung ab dem kommenden Montag umsetzen. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Donnerstagnachmittag mit. Das bedeutet: In Landkreisen mit einem Inzidenzwert über 100 gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr.

Dazu zählt auch der Bodenseekreis. Die Inzidenz lag tagelang über 100. Zuletzt rutschte der Wert aber darunter: Am Donnerstag waren es 97,7 - wenn es fünf Tage hintereinander dabei bleibt, ...

Baden-Württemberg zieht ab Montag die Notbremse.

Baden-Württemberg setzt ab Montag geplante Notbremse um

In vorauseilendem Gehorsam zieht Baden-Württemberg vor, worüber der Bundestag erst nächste Woche entscheiden will: Von Montag an gilt im Land die geplante Notbremse des Bundes.

Jeder Tag zählt in der Pandemiebekämpfung und wir wollen den Menschen in einer Woche nicht schon wieder eine neue Verordnung präsentieren.

Gesundheitsminister Manfred Lucha 

„Da wir unsere Corona-VO ohnehin am Wochenende verlängern müssen, werden die vorgesehenen Verschärfungen des Bundes direkt mit eingearbeitet“, erklärt ...

Mehr Themen