Castellucci umgarnt Fraktion im Kampf um SPD-Landesvorsitz

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Bewerber um den SPD-Vorsitz im Land, Lars Castellucci, hat in der SPD-Landtagsfraktion für sich geworben. Er erklärte bei seiner Vorstellung am Dienstag in Stuttgart, dass er im Falle seiner Wahl zum SPD-Landeschef einen Generalsekretär aus der Landtagsfraktion oder aus deren Umfeld wolle. Castellucci bestätigte der Deutschen Presse-Agentur entsprechende Angaben von Teilnehmern.

Castellucci hatte am Wochenende überraschend erklärt, den Posten der SPD-Landesvorsitzenden Leni Breymaier übernehmen zu wollen. An deren Generalsekretärin Luisa Boos gibt es Kritik. Breymaier hatte zuletzt erklärt, dass es sie nur im Doppelpack zusammen mit Boos gebe.

Der Landesparteitag der SPD mit der Wahl des Landesvorstands ist am 24. November in Sindelfingen bei Stuttgart. Vorher wird es wahrscheinlich einen Mitgliederentscheid über die Kandidatur geben. Das formale Votum des Landesvorstandes dazu steht aber noch aus.

Der 44 Jahre alte Castellucci ist Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rhein-Neckar. Er ist seit 13 Jahren stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg. Die Südwest-SPD war bei der Landtagswahl 2016 auf 12,7 Prozent abgestürzt. In den Umfragen erreichte sie zuletzt einen Tiefstand von 11 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen