Bundesgartenschau endet: Mehr als 2,3 Millionen Besucher

Lesedauer: 1 Min
Bundesgartenschau Heilbronn
Ein Besucher geht auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Heilbronn über den Wasserspielplatz. (Foto: Christoph Schmidt/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach knapp sechs Monaten hat die Bundesgartenschau Heilbronn am Sonntag zum letzten Mal ihre Tore geöffnet. Die erwartete Besucherzahl hat die Buga in dieser Zeit nach Angaben der Veranstalter mit mehr als 2,3 Millionen Gästen übertroffen, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten. Seit Mitte April wurde auf 40 Hektar einstigem Brachland Gartenbau in Verbindung mit nachhaltiger Architektur präsentiert.

Für die Bundesgartenschau wurden rund 144 Millionen Euro in die dauerhafte Entwicklung des Geländes investiert, 51 weitere Millionen Euro kostete die eigentliche Gartenschau. Auf dem Areal soll innerhalb der nächsten fünf Jahre ein neues Stadtquartier entstehen mit Wohnungen für 3500 Menschen sowie 1000 Arbeitsplätzen. Die nächste Bundesgartenschau wird 2021 in Erfurt stattfinden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen