Buga-Maskottchen „Karl“ gestohlen und in Bach geworfen

Lesedauer: 1 Min
Was BuGa-Maskottchen Karl wohl zu dem Einsatz sagt?
BuGa-Maskottchen Karl wurde gestohlen und in einen Bach geworfen. (Foto: dpa)
Deutsche Presse-Agentur

Unbekannte Täter haben das Maskottchen der Heilbronner Bundesgartenschau 2019 im Stadtteil Frankenbach gestohlen und in einen Bach geworfen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten Passanten den pinkfarbenen, 1,60 Meter großen und 30 Kilogramm schweren Gartenzwerg bäuchlings schwimmend am Morgen entdeckt.

Die Feuerwehr habe das Maskottchen aus dem Gewässer bergen können. Im Dezember war Buga-„Karl“ schon einmal kurzzeitig abhanden gekommen. So war die Figur erst gestohlen und später wieder zurückgebracht worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen