Deutsche Presse-Agentur

Wegen Brandstiftung in sechs Mehrfamilienhäusern in Mannheim muss sich ab heute ein 28 Jahre alter Mann vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Zwischen Mai 2007 und Juli 2008 soll der Angeklagte Feuer im Keller der Wohnhäuser im Stadtteil Schönau gelegt haben. Die Ausbreitung des Feuers hatte die Feuerwehr rechtzeitig verhindert. Mehrere Hausbewohner erlitten Rauchvergiftungen. Bei der Brandserie entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Für den Prozess sind fünf Verhandlungstage angesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen