Deutsche Presse-Agentur

Bisher stand die Straßenbahnverbindung von Straßburg nach Kehl nur auf dem Papier. Jetzt hat der Gemeinderat von Straßburg grünes Licht gegeben. Wie die Direktion für Transportwesen am Donnerstag bestätigte, sei das Projekt einstimmig gebilligt worden. Die Tram soll von der derzeitigen Endhaltestelle „Aristide Briand“ bis zum Bahnhof Kehl verlängert werden. Die knapp drei Kilometer lange Verbindung könnte bis 2014 fertiggestellt sein. Die Kosten für die Verbindung über den Rhein werden auf mehr als 40 Millionen Euro geschätzt. Die Idee einer Tram zwischen Straßburg und Kehl ist nicht neu: Schon vor mehr als 100 Jahren fuhr eine Dampfstraßenbahn über die Rheinbrücke.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen