Bilfinger will bis 2024 Fünf-Milliarden-Marke knacken

Lesedauer: 2 Min
Industriedienstleister Bilfinger
Das Logo des Industriedienstleisters Bilfinger am Hauptsitz des Unternehmens. (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Industriedienstleister Bilfinger will in den kommenden Jahren seinen Umsatz kräftig steigern. Bis 2024 soll der Erlös auf mehr als fünf Milliarden Euro steigen, wie Bilfinger am Donnerstag in Mannheim mitteilte. 2019 kletterten die Erlöse im Jahresvergleich um vier Prozent auf 4,3 Milliarden Euro. Gleichzeitig will das Unternehmen wieder profitabler werden. Das Konzernergebnis 2019 lag erstmals seit 2016 mit 24 Millionen Euro wieder im positiven Bereich. Derzeit beschäftigt der Konzern rund 34 000 Menschen.

Bereits im November hatte Unternehmenschef Tom Blades angekündigt, mit Hilfe einer strafferen Organisation und einem Abbau von 200 Stellen die jährlichen Vertriebs- und Verwaltungskosten auf unter 300 Millionen senken. Dazu beitragen soll auch die Verkleinerung des Vorstands von vier auf drei Mitglieder. Zudem will Blades weitere Unternehmen verkaufen, die nicht profitabel genug sind.

Der seit Mitte 2016 an der Bilfinger-Spitze stehende Brite hatte nach dem Verkauf des Tafelsilbers, den Immobiliendienstleistungen, einen tiefgreifenden Umbau eingeläutet. Seitdem konzentriert sich der Konzern auf zwei Geschäftsbereiche und trennte sich von verlustbringenden Geschäften.

Mitteilung Bilfinger

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen