Deutsche Presse-Agentur

Bis zu 24 Prozent Rendite versprach er seinen „Kunden“, die ihr angelegtes Geld von insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro jedoch meist nicht wiedersahen. Für einen 60 Jahre alten Ex-Versicherungsmakler hat die Anklage am Freitag vor dem Landgericht Stuttgart daher eine zweijährige Freiheitsstrafe auf Bewährung gefordert. Der Verteidiger des bereits einschlägig vorbestraften Mannes schloss sich dem an. Der 60-Jährige hatte zugegeben, mehreren Dutzend seiner Kunden zwischen November 1996 und Oktober 1998 Geldanlagen mit angeblich lukrativen Renditen verkauft zu haben. Das Geld verwendete er für seinen eigenen Lebensunterhalt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen