Betrunkener legt Feuer in Asylheim: Von Polizei gerettet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 38-jähriger Bewohner eines Asylheims hat in der Nähe von Ludwigsburg einen Großeinsatz ausgelöst. Der alkoholisierte Mann habe sich am Mittwochabend in seinem Zimmer eingeschlossen und aus bislang ungeklärten Gründen einen Kleiderhaufen angezündet, teilte die Polizei mit. Beim Eintreffen der Beamten war der Mann bereits bewusstlos. Nachdem die Polizisten Erste Hilfe geleistet hatten, kam er wieder zu Bewusstsein und wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht mehr. Einer der Beamten kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zunächst ebenfalls ins Krankenhaus. Er konnte die Klinik jedoch schnell wieder verlassen.

Pressemitteilung Polizei Ludwigsburg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen