Deutsche Presse-Agentur

Zwei Monate nach der Messerattacke auf eine 28 Jahre alte Frau in Freiburg hat die Staatsanwaltschaft 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Von dem Täter gebe es noch immer keine Spur, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Auf der Suche nach dem Unbekannten sei die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Als Anreiz, sich zu melden, soll die Belohnung dienen. Der Mann hatte Anfang Dezember vergangenen Jahres ohne nachvollziehbaren Anlass die 28-Jährige von hinten angegriffen und mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Das Motiv ist völlig unklar. Trotz zahlreicher Spuren und Hinweise ist es der Polizei bislang nicht gelungen, den Täter zu finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen