Bei Abi-Prüfungen aufs Wesentliche fokussieren

Lesedauer: 2 Min
Fokus aufs Wesentliche
Fokus aufs Wesentliche (Foto: Roland Rasemann)
VonKara Ballarin

USB-Sticks zur Übermittlung von Abi-Prüfungen sind eine Krücke. Sie sind sicher nicht die beste Lösung, um die Aufgaben vor Diebstahl zu schützen und sie daher nicht zu früh an die Gymnasien zu liefern. Es ist wichtig, dass Interessenvertreter auf mögliche Probleme des Verfahrens hinweisen. Die Bildungsverbände sollten aber darauf achten, dass wesentliche Argumente im Getöse ihrer Kritik nicht untergehen.

Die Nerven an den Gymnasien liegen während der Abi-Prüfungszeit ohnehin blank. Alles Neue sorgt für Stress, Stress führt zu Fehlern. Diese könnten vermieden werden, wenn die Schulleiter die Prüfungen bereits am Vorabend ausdrucken dürften. Das sollte das Kultusministerium gestatten – auch wenn dies bedeutet, dass Aufgabenblätter zumindest eine Nacht lang gelagert werden müssen.

Mit anderer Kritik tun sich die Verbände keinen Gefallen. Dass die Sticks während der Osterferien geliefert werden, also in der Urlaubszeit, sollte etwa kein Gegenargument sein.

k.ballarin@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen