Badische Flagge auf dem Schloss in Karlsruhe
Die frühere badische Flagge ist auf dem Schloss in Karlsruhe gehisst. (Foto: Daniel Schoenen/Badisches Landesmuseum/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die badische Flagge weht wieder über dem Karlsruher Schloss. Nachdem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag eine Ausnahme von der Landesverordnung zugelassen hat, hisste das Badische Landesmuseum am Mittwoch prompt die Flagge - begleitet von „Bravo“-Rufen einiger Karlsruher, darunter Robert Mürb, Vorsitzender der Landesvereinigung Baden in Europa. Museumsdirektor Eckart Köhne bedankte sich bei der Landesregierung. Die Entscheidung zeuge von einer liberalen Haltung und ermögliche es, das Museum mit seiner laufenden Revolutionsschau zu positionieren. „Die Ereignisse der letzten Tage haben bewiesen, wie viel revolutionäres Potenzial noch immer in den Badenern steckt.“

Der Streit zwischen Karlsruhe und Stuttgart hatte sich an einer roten Fahne entzündet, die das Landesmuseum im Frühjahr anlässlich der Revolutionsausstellung gehisst hatte. Nachdem sich ein Bürger am revolutionären Symbol auf der ehemaligen Residenz der badischen Markgrafen gestört hatte, hatte das Staatsministerium das Abhängen der Fahne veranlasst. Auch die badische Flagge, die zuvor über Jahre unbehelligt im Wind geflattert war, durfte plötzlich nicht mehr auf den Turm. Das hatte im Badischen einen Proteststurm entfacht. Eine Online-Petition verzeichnete im Nu mehrere Tausend Unterstützer.

Badisches Landesmuseum zur roten Fahne

Landesmuseum zur Ausstellung Revolution

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen