Baden-Württemberg verschiebt Abitur- und Abschlussprüfungen

Lesedauer: 3 Min
Schüler schreiben eine Prüfung
Schüler schreiben eine Prüfung. (Foto: Armin Weigel / DPA)
Landes-Korrespondentin

Baden-Württemberg verschiebt alle Abitur- und Abschlussprüfungen. „Wir müssen davon ausgehen, dass die Schülerinnen und Schüler aufgrund der Schulschließungen ohne eine Verschiebung der anberaumten Prüfungstermine nicht über die nötigen Voraussetzungen für die Prüfung verfügen“, sagt Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Freitag.

„Mit einem neuen Terminplan wollen wir ermöglichen, dass die betroffenen Schülerinnen und Schüler genügend Zeit für die Vorbereitung auf die Prüfungen haben. Unser grundlegendes Ziel ist, dass alle Schülerinnen und Schüler faire Bedingungen für ihre Abschlussprüfungen bekommen.“

Folgender neuer Terminplan ist für die zentralen Abschlussprüfungen vorgesehen:

Abiturprüfungen allgemein bildende Gymnasien:

• Hauptprüfungstermine vom 18. bis zum 29. Mai 2020,

• erster Nachtermin in der Zeit vom 16. bis 26. Juni 2020,

• aktuell Klärung, wann im Juli ein zweiter Nachtermin angeboten werden kann,

• bei Bedarf möglicher Sondertermin ab Mitte September,

• mündliche Prüfungen vom 20. bis 29. Juli 2020.

Realschulabschlussprüfungen:

• Hauptprüfungstermine vom 20. bis 28. Mai 2020,

• erster Nachtermin in der Zeit vom 16. bis 23. Juni 2020,

• aktuell Klärung, wann im Juli ein zweiter Nachtermin angeboten werden kann,

• bei Bedarf möglicher Sondertermin ab Mitte September,

• mündliche Prüfungen vom 20. bis 29. Juli 2020.

Werkrealschulabschlussprüfungen:

• Hauptprüfungstermine vom 20. bis 27. Mai 2020,

• erster Nachtermin in der Zeit vom 16. bis 22. Juni 2020,

• aktuell Klärung, wann im Juli ein zweiter Nachtermin angeboten werden kann,

• bei Bedarf möglicher Sondertermin ab Mitte September,

• mündliche Prüfungen vom 20. bis 29. Juli 2020.

Hauptschulabschlussprüfungen:

• Hauptprüfungstermine vom 16. bis 24. Juni (aktueller Stand; das Zeitfenster der drei Termine muss bei Bedarf zugunsten des Nachtermins noch verengt werden),

• erster Nachtermin 6. bis 8. Juli 2020,

• aktuell Klärung, wann im Juli ein zweiter Nachtermin angeboten werden kann,

• bei Bedarf möglicher Sondertermin ab Mitte September,

• mündliche Prüfungen vom 20. bis 29. Juli 2020.

Berufschulen:

Für die beruflichen Schulen (auch für die beruflichen Gymnasien und die Berufsoberschulen) wird das terminliche Gesamttableau ebenfalls so angepasst, dass alle zentralen Prüfungen erst ab 18. Mai anberaumt werden.

Die Terminierung der Prüfungen der Berufsschulen muss noch im Einvernehmen mit den Kammern erfolgen. Den gesamten Zeitplan für die beruflichen Schulen wird das Kultusministerium, sobald diese Abstimmung erfolgt ist, kommunizieren.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen