Baden-Württemberg fördert Fortbildung von Kurzarbeitern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württemberg will die Wirtschaftskrise zur Fortbildung von Kurzarbeitern nutzen und Unternehmen dafür staatliche Zuschüsse anbieten. Nach einem Entwurf aus dem Stuttgarter Wirtschaftsministerium, der der Deutschen Presse-Agentur dpa vorliegt, sollen zunächst bis zu 50 Betriebe zum Zug kommen. Der Zuschuss soll pro Firmenstandort höchstens 40 000 Euro betragen. Diese Investition von bis zu zwei Millionen Euro will das Land aus dem Europäischen Sozialfonds für Weiterbildung nehmen. Das geplante Programm ist nach Angaben des Ministeriums bundesweit einmalig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen