Deutsche Presse-Agentur

In der Affäre um einen beschlagnahmten Hund und dessen terrorisierenden Halter wird der krankgeschriebene Bürgermeister von Loßburg (Kreis Freudenstadt) am kommenden Montag wieder in sein Büro zurückkehren. „Er wird wie geplant wieder ins Rathaus kommen“, teilte seine Mitarbeiterin am Donnerstag mit. Bürgermeister Thilo Schreiber war nach monatelangen und massiven Drohungen eines Rentners krankgeschrieben worden. Das Gemeindeoberhaupt hatte dessen Hund „Spike“ beschlagnahmen lassen, nachdem dieser eine Frau gebissen hatte. Das Verwaltungsgericht in Karlsruhe hat die Beschlagnahmung als rechtmäßig bestätigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen