Deutsche Presse-Agentur

In der Diskussion um die umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen beim NATO-Gipfel in Baden-Baden, Kehl und Straßburg Anfang April hat der Einsatzleiter der Polizei die hohe Zahl der eingeplanten Beamten verteidigt. Die starke Polizeipräsenz diene dem Schutz der Staatsgäste, den in der Region lebenden Bürgern sowie den friedlich gesinnten Demonstranten, sagte Polizeipräsident Bernhard Rotzinger heute in Freiburg in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Nur mit sehr viel Beamten und mit den geplanten Maßnahmen sei die Polizei in der Lage, Bürgerrechte zu garantieren. Im Einsatz sein werden bis zu 14 600 Polizisten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen