Auftakt Messejahr 2017: Reiseschau CMT öffnet ihre Türen

Lesedauer: 2 Min
Eröffnungs-Pressekonferenz CMT 2017
Verschiedene Teilnehmende der CMT-Messe sind zu sehen. (Foto: Christoph Schmidt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Messejahr 2017 ist für die Tourismusbranche gestartet. Am Samstagmorgen öffnete die Stuttgarter Messe „Caravan Motor Touristik“ (CMT) ihre Türen für das Publikum, bis Ende des kommenden Wochenendes (22. Januar) werden rund 220 000 Besucher erwartet. Die Schau auf gut 105 000 Quadratmetern ist die größte deutsche Publikumsmesse für Reisen und Campingfahrzeuge. In ihrer Bedeutung für die beiden Branchen kommt die CMT aber nicht vorbei an der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin und dem Düsseldorfer Caravan Salon, die später im Jahr sind. Diese beiden Veranstaltungen sind aber Fachmessen, also ohne breites Publikum.

2052 Aussteller zeigen bei der CMT ihre Produkte und Dienstleistungen, so sind unter anderem 850 Wohnmobile und Wohnwagen zu sehen. Zudem werben Reiseländer um Urlauber.

Einer Studie zufolge kann sich die Tourismusbranche weiter über hohen Zuspruch freuen. Zum einen gewinnt Deutschland weiter in der Gunst der Urlauber und Geschäftsreisenden: 2016 stieg die Zahl der Übernachtungen hierzulande schätzungsweise um 2,5 Prozent auf etwa 450 Millionen Euro, wie aus der Analyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen hervorgeht. Zugleich blieb die Zahl der Auslandsreisen der Deutschen auf hohem Niveau. Auch die Caravaning-Branche profitiert von der Reiselust und liegt auf Wachstumskurs, genaue Zahlen hierzu will der Branchenverband CIVD am Montag auf der CMT vorlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen