Aue-Trainer Schuster fordert gegen KSC Fehler-Minimierung

Lesedauer: 2 Min
Aues Trainer Dirk Schuster steht mit Maske im Stadion
Aues Trainer Dirk Schuster. (Foto: Robert Michael / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen will Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue seinen Abwärtstrend stoppen. Die Sachsen treffen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) auf Abstiegskandidat Karlsruher SC. „Wir haben uns zuletzt in Heidenheim für den Aufwand mit fast 119 gelaufenen Kilometern nicht belohnt. Jetzt soll es einen Umbruch geben, so dass wir wieder in die Erfolgsspur kommen“, sagte Trainer Dirk Schuster auf der Video-Pressekonferenz am Freitag.

Der 52-Jährige fordert, dass sich seine Mannschaft weniger Aussetzer leistet und konsequenter verteidigt als bei den Niederlagen gegen Darmstadt und in Heidenheim. „Wir haben ein paar Fehler zu viel gemacht und den Gegner damit immer wieder eingeladen, gefährlich vor unser Tor zu kommen und Tore zu schießen. Wir wollen mit Mut, Selbstvertrauen und einer gut organisierten Defensivarbeit die Chance nutzen, um das Spiel zu gewinnen“, erklärte Schuster. Seine Mannschaft müsse die Möglichkeiten des Gegners schon im Ansatz „kompromisslos kaputt machen“.

Für die Partie gegen den KSC stehen dem Trainer alle Spieler zur Verfügung. Im Angriff könnte Pascal Testroet wieder eine Chance von Beginn an bekommen. „Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, denn Pascal hatte unsere zwei Großchancen in Heidenheim. Es ist in der Box ein brutal gefährlicher Spieler und das spielt in unseren Gedanken schon eine Rolle“, sagte Schuster.

Homepage Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue auf Twitter

Erzgebirge Aue auf Facebook

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade