Santiago Ascacíbar im Trainingslager des VfB Stuttgart
Santiago Ascacíbar (l.) und Neuzugang Philipp Klement kämpfen in einem Übungsspiel um den Ball. (Foto: Maximilian Haupt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar hat nach dem Abstieg mit dem VfB Stuttgart noch nicht über einen Verbleib beim Fußball-Zweitligisten entschieden. „Ich kann das im Moment nicht klar beantworten“, sagte der 22-jährige Argentinier der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Montag). Um jeden Preis will Ascacibar die Schwaben aber nicht verlassen. „Ich muss von einem anderen Club schon sehr überzeugt sein, ehe ich den VfB verlasse“, sagte er. Die Spielidee des neuen VfB-Trainers Tim Walter gefalle ihm „sehr gut“.

Der VfB würde Ascacibar gerne halten. Würde ein Topclub jedoch eine hohe Ablösesumme bieten, „wären wir gezwungen darüber nachzudenken“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat.

VfB-Fahrplan für die Saisonvorbereitung

Kader VfB Stuttgart

Artikel - Bezahlschranke

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen