Arzt soll falsche Impfbescheinigungen ausgestellt haben

Arzt
Ein Stethoskop hängt um den Hals eines Arztes. (Foto: Soeren Stache / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Karlsruher Arzt soll Impfbescheinungen ausgestellt haben, ohne seine Patienten vorher gegen das Coronavirus geimpft zu haben. Es gingen mehrere Anzeigen gegen den Arzt ein, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Außerdem liegen den Ermittlern Hinweise vor - darunter ein Tonmitschnitt. Die Praxis des Arztes wurde durchsucht. Die Ermittlungen wegen Vergehen nach dem Infektionsschutzgesetz, dem Ausstellen falscher Gesundheitszeugnisse und Beihilfe zur Urkundenfälschung dauern noch an.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-40739/2

Pressemitteilung der Polizei

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen