Deutsche Presse-Agentur

Ein 64 Jahre alter Mann ist nach einem Arbeitsunfall am Dienstag im Krankenhaus an seinen Kopfverletzungen gestorben. Der Mann hatte am Vortag in einer Firma in Ravensburg in vier Metern Höhe Montagearbeiten erledigt, wie die Polizei mitteilte. Dazu hatte er eine Leiter so verändert, dass sie höher wurde, aber an Standfestigkeit verlor. Plötzlich klappte die Leiter zusammen, und der Arbeiter stürzte auf den Hallenboden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen