Deutsche Presse-Agentur

Die Arbeitslosigkeit im Südwesten hat im März den höchsten Stand seit fast zwei Jahren erreicht: Mit fünf Prozent lag die Arbeitslosenquote auf dem Niveau von Mai 2007. Rund 279 000 Menschen waren im März ohne Job und damit 4,1 Prozent mehr als im Februar, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Stuttgart mit. Im Vergleich zum März 2008 waren 17,2 Prozent mehr Männer und Frauen arbeitslos. „Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg ist angespannt“, sagte Behördenchefin Eva Strobel. Am härtesten traf der Abschwung Menschen bis 25 Jahre: Im Vergleich zum Vorjahr stieg hier die Arbeitslosigkeit um fast 42 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen