Deutsche Presse-Agentur

Der Krankenstand der AOK-Versicherten im Südwesten ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge wieder gestiegen. Wie die AOK Baden-Württemberg am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, lagen die Fehlzeiten bei 4,6 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als 2007. Im Schnitt meldeten sich 2008 im Land die Arbeitnehmer an 16,8 Tagen arbeitsunfähig. Rein rechnerisch wurden damit 56 Prozent der Beschäftigten zumindest einmal krankgeschrieben. Junge Arbeitnehmer im Alter bis 30 Jahre fehlten im

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen