Deutsche Presse-Agentur

Anwälte müssen nicht grundsätzlich einen Schlips tragen, wenn sie ihren Mandanten vor Gericht verteidigen. Im sogenannten Krawattenstreit um den Rausschmiss eines Juristen ohne Schlips aus einem Prozess hat das Landgericht Mannheim zugunsten des betroffenen Anwalts entschieden. Das Amtsgericht habe den Mann zu Unrecht zurückgewiesen, nachdem dieser ohne seinen Langbinder vor dem Richter erschienen war, beschloss die 4. Strafkammer des Landgerichts heute. Der Anwalt war Ende Oktober des vergangenen Jahres aus einer Hauptverhandlung ausgeschlossen worden, in der er einen Nebenkläger vertreten sollte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen