Anwälte planen Strafanzeige gegen Millionen-Abfindung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Rechtsanwälte wollen wegen der Millionen-Abfindung für den früheren Freiburger Uni-Klinikchef Hans- Peter Friedl Strafanzeige stellen. Die Anzeige wegen des Verdachts der Haushalts- beziehungsweise Amtsuntreue soll am (morgigen) Freitag bei der Staatsanwaltschaft Freiburg eingereicht werden, bestätigten die Anwälte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Mit der von mehr als 100 Anwälten unterstützten Anzeige soll die Auszahlung in Höhe von knapp zwei Millionen Euro an den wegen ärztlicher Kunstfehler verurteilten Ex-Unfallchirurgen verhindert werden. Sie richtet sich gegen die Verantwortlichen, die den Vergleich ausgehandelt haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen