Floristik
Verschiedenfarbige Gerberas liegen bereit. (Foto: Christian Charisius/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Sieben Meisterstücke der Floristik können Besucher vom kommenden Wochenende (ab 21. Juli) an in einer Ausstellung im Hohenheimer Schloss anschauen. Wie die Universität Hohenheim am Freitag mitteilte, steht die Schau unter dem Titel „Mission Zukunft - Forschung floral interpretiert“. Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Uni hatten sieben Meisterschülerinnen der Floristmeisterschule in Stuttgart-Hohenheim ein Jahr lang Vorlesungen besucht, Fachvorträge gehört und Labore der Universität besichtigt. Im Austausch mit anderen Studierenden und Professoren ließen sich die Floristinnen inspirieren und kreierten so ihre sieben Kunstwerke als „Dialog zwischen Kunsthandwerk und Wissenschaft“, hieß es.

Zu sehen sind etwa ein Werk mit hunderten Weizenähren, die auf Nägel gespießt sind, als Symbol der Mangelernährung. Eine weitere Schülerin präsentiert ein Gesteck mit Naturmaterialien und Nylonfäden - eine Installation, die digitale Datennetze veranschaulichen soll. Blütenbegeisterte können insgesamt 35 Exponate vom 21. Juli an in den spätbarocken Festräumen von Schloss Hohenheim sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen