Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Amoklauf mit 16 Toten in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) und Wendlingen (Kreis Esslingen) am vergangenen Mittwoch liegen immer noch vier Verletzte in den Krankenhäusern. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag werden zwei Schülerinnen der Albertville-Realschule und zwei Polizeibeamte noch stationär behandelt. Alle seien außer Lebensgefahr. Bei dem Amoklauf hatte der 17-jährige Tim K. in seiner früheren Schule auch neun Schüler verletzt - vier Jungs und fünf Mädchen. Auf seiner Flucht verletzte der Amokläufer durch Schüsse auch zwei Polizeibeamte in Wendlingen schwer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen