Deutsche Presse-Agentur

Knapp drei Wochen nach Beginn der Rehabilitation in einer Spezialklinik am Bodensee hat sich der Gesundheitszustand von Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) weiter verbessert. Voraussichtlich sei Althaus in der ersten Märzhälfte vernehmungsfähig, berichteten die Kliniken Schmieder am Dienstag in Allensbach (Kreis Konstanz). Der Regierungschef hatte sich bei einem Skiunfall am Neujahrstag in Österreich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. Bei dem Unfall war eine 41 Jahre alte Frau getötet worden. Die Staatsanwaltschaft in Österreich ermittelt gegen Althaus wegen fahrlässiger Tötung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen